Die Bar heißt "Antonio".

Der Wirt kommt, Horst bestellt einen Espresso, Antonio, der Wirt bringt ihn, stellt sich neben den Tisch.
"Gleich hier ums Eck ist eine Villa des Duce"

"Mussolini? Ja, die wußten, wo´s schön ist"
"War aber nicht so oft hier"

Horst: "Woher können sie so gut deutsch?" "Ich bin Deutscher, heiße eigentlich Anton, aber das Lokal hab ich schon lang.
Darf ich mich dazusetzen? Ich mach gleich zu, wollte mir noch die Prozession in Silo ansehen.
Möchten sie noch was kleines?" Stellt für sich selbst ein Getränk auf das Tischchen.

"Ja ein kleines Glas Roten".

Anton geht, um den Rotwein zu holen.

Horst nimmt ein kleines Fläschchen und tropft eine Flüssigkeit in Antons Getränk.

Blick auf den See, die Hafenpromenade. Ein Pärchen küßt sich, verabschiedet sich.

Anton kommt, trinkt durstig sein Glas aus.

Horst: "Eine Prozession? Interessant. Würde ich gern sehen. Mein Auto ist gleich hier,
ich nehm Sie mit und danach setz ich Sie wieder hier ab, mein Hotel ist in der anderen Richtung."

"OK"

Eine Fahrt, die um enge Kurven am See entlang führt, läuft immer wieder durch unbeleuchtete Tunnelstrecken.
Anton "ich bin echt geschafft, total müde" - Legt seinen Kopf seitlich. Im Auto, das auf einen Tunnel zufährt.

Das Auto wird langsamer, im Tunneleingang kommt es fast zum stehen,
Horst öffnet die Beifahrertür und stößt Anton auf die Straße, fährt weiter.
Und bleibt nach dem Tunnel stehen.

Man hört Bremsenquietschen und Hupen, dann flitzt ein Lieferwagen aus dem Tunnel kommend an Horst vorbei.

Horst raucht und steigt in sein Auto, fährt los.