BILDUNGSANGEBOTE
FACHBERATUNG FILMKULTUR:

 Die angebotenen Medienworkshops und Bildungsangebote werden veranstaltet vom Amt für Kinder, Jugend und Familien / Kommunale Jugendarbeit BGL und von JFF und BLM unterstützt bzw. unter Mitwirkung des JFF veranstaltet (www.jff.de  www.blm.de).


- ein- oder mehrtägige Angebote für Multiplikatoren
(Lehrer, Mitarbeiter der Jugendarbeit etc.)
zu Themen Foto, Film, AV-Medien

Film- Workshops und Seminare zu den Themen

- Kamera
- Drehbuch und Inszenierung
- Dokumentarfilm
- Bearbeitung und Schnitt

Seminarangebote und Weiterbildung,

Digitale Film - Bearbeitungsmöglichkeit
mit professioneller Technik
 

DAS WORKSHOPANGEBOT
richtet sich an interessierte Jugendliche im Alter zwischen 16 und 26 Jahren. In der Regel beginnen die Workshops Freitag Nachmittag und enden Sonntag Nachmittag. Sie werden von der Kommunalen Jugendarbeit BGL veranstaltet. Eine Unkostenbeteiligung von 20,- wird gefordert, darin sind Unterbringung und Verpflegung enthalten. Die Anreise erfolgt eigenverantwortlich. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, jegliche Haftung des Veranstalters und der Referenten sind ausgeschlossen. 

Der Filmworkshop 2016

 vom 18. November bis 20. November in Marktschellenberg war wieder informativ, kreativ und für die Beteiligten die Gelegenheit für die einen, mit alten Freunden eine schöne Zeit zu verbringen und für diejenigen, die neu waren, andere Filminteressierte kennenzulernen und neue Kontakte aufzubauen. 2 Gruppen produzierten mit den Fachreferenten Mike Bloech und Klemens Brysch zusammen mit dem Seminarleiter Jack Hruby zwei Filmprojekte. Eine Fortsetzungsgeschichte aus 2015 - Ende Gelände, und die ortsbekannte Band The Woodruff lieferte einen Soundtrack - Media, es entstand ein Musikvideo, das die tägliche Mühle und das Ausbrechen daraus thematisiert.

Hier die 2016 entstandenen Produktionen

Ende Gelände 2016

Media 2016

 

Der Filmworkshop 2015

fand vom 4. bis 6. Dezember 2015 im Jugend-Tagungshaus Marktschellenberg mit den Fachreferenten Mike Bloech und Klemens Brysch unter der Seminarleitung von jack Hruby statt.
Neben Filmanalyse (I Remember und Das finstere Tal) wurde mit zwei Teams ein Kurzfilm produziert.
Vorgabe war, einen Actionfilm zu produzieren, der bedrohlich wirken und Actionszenen enthalten sollte.
Die elf Teilnehmer drehten mit modernster Technik, auch eine Drohne kam zum Einsatz.
DER FILM

DIE DOKU 
 

Filmbericht:
Wochenend-Filmworkshop
7.November bis Sonntag 9. November 2014

 im Tagungshaus Marktschellenberg.

Diesmal war abgesehen von Licht- und Bildgestaltung "Filmmontage" das Thema: Was ist match cut, was eine Parallelmontage? Theorie und Praxis wechselten sich im spannenden Wechsel ab. Sowohl Neulinge als auch "alte Hasen" kamen zu ihrem Recht. Als Fachreferenten waren Klemens Brysch (Regisseur, Filmemacher, Performer und Drehbuchautor) und Mike Bloech aus München gekommen, die Seminarleitung übernahm Jack G. Hruby. Das Angebot richtete sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren und wurde veranstaltet vom Amt für Kinder, Jugend und Familien -Kommunale Jugendarbeit BGL.
Drei Arbeitsgruppen produzierten 3 kurze Filme, die als Trilogie in beliebiger Reihenfolge angesehen werden können - Vorgaben waren:

Anschauen: Die falsche Frau / der falsche Mann -

Anschauen: Der Morgen danach -

Anschauen: Was wäre wenn...

Der Wochenend-Filmworkshop 2013 fand statt! Die Doku...

Hier die entstandenen Filme!
vom Freitag 15. November bis Sonntag 17. November 2013 im Tagungshaus Marktschellenberg
Themen: Wir wollten diesmal eine kleine Geschichte oder einen Werbetrailer unter Anwendung verschiedener Aufnahmearten inszenieren und insbesondere verschiedene Lichtsetzungen als Stilmittel ausprobieren. Theorie und Praxis im spannenden Wechsel.
Fachreferenten: Klemens Brysch (Regisseur, Filmemacher, Performer, Drehbuchautor..)
Mike Bloech (Medienpädagoge) - Seminarleitung Jack Hruby

Der Wochenend Workshop 2012
fand statt 16. November bis 18. November 2012
im Jugend-Tagungshaus Marktschellenberg. Der Workshop richtete sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren. Die Jungfilmer entwickelten zunächst eine kurze Story und verfilmten diese unter Anwendung unterschiedlicher Aufnahmestile und Filmsprachen (bewegte oder statische Kamera, Schnittfolge etc). Anschließend wurden die Resultate und die Wirkung auf den Zuschauer beurteilt und diskutiert. Film-Neulinge erhielten eine Einführung von der Idee bis zur Realisierung mit Kamera und Nachbearbeitung am PC.

Neben dem Seminarleiter Jack Hruby übernahmen die Fachreferenten Mike Bloech und Klemens J. Brysch die Betreuung der Teilnehmer. Mike Bloech vom JFF/München ist Sektionsleiter des bayernweiten Projektes "In Eigener Regie" und Klemens J. Brysch arbeitet bereits seit vielen Jahren als Regisseur, Filmemacher, Performer und Drehbuchautor. Er absolvierte ein Studium der Kulturwissenschaften in Hildesheim, war Leiter des Studiengangs Master Schauspiel an der Züricher Hochschule der Künste und ist Gründungsmitglied des Münchner Comedy-Theaters foolpool. Während des Workshops wechseln sich Theorie und Praxis ab.
Für dieses interessante und sehr informative Angebot wurde eine kleine Unkostenbeteiligung von € 15,-  erbeten. Unterkunft und Verpflegung waren darin enthalten.

DER WOCHENEND-WORKSHOP 2011
fand statt
vom Freitag 25. bis 27. November 2011 !

FILMBERICHT WORKSHOP 2011



Themen: Einführung in Filmpraxis (für Anfänger)
und Action im Film (für Fortgeschrittene)

 

DER WOCHENEND-WORKSHOP 2010

"STORYTELLING"
mit den Fachreferenten

Ingmar Gregorzewski
(Tatort, Fahnder, Kinderbücher...)
und
Klemens Brysch
(Uni Zürich)

fand statt vom 19. bis 21. November 2010
im Tagungshaus Marktschellenberg

Wie wird aus einer Idee eine GUTE Idee?
Und wie wird daraus eine packende Geschichte?
Neben der Theorie kam die Praxis nicht zu kurz.

HIER DER FILMBERICHT



 
 

WORKSHOP 2009:
EINFÜHRUNG für Anfänger und
AUFBAUSEMINAR für Fortgeschrittene
Freitag 20. November bis Sonntag 22. November 2009
in Marktschellenberg.
Fachreferenten: Maria Rilz (München)
Klemens Brysch (Zürich)

Arbeitsthema:
DIE KÜCHE ALS ORT DES HORRORS


 
 
 

Im November 2008 fand statt:
VIDEO-FILMBEARBEITUNG

Freitag 14. November 2008 bis Sonntag 16. November 2008
im Tagungshaus Panorama
Panoramaweg 7, 83471 Schönau am Königssee.
Freitag 18 Uhr bis Sonntag 15 Uhr.

 Alles über das Thema Filmbearbeitung am PC:
Schnitt, Montage, Audiobearbeitung ...
praktische Übungen mit vor Ort gedrehtem sowie vorhandenem Material.
und außerdem...
ein paar Infos, wie ein Filmprojekt auch ohne viel Geld realisiert werden kann.
Seminarleitung Jack G. Hruby
Fachreferenten:
Maria Rilz
(Freelance Video-Operator/Video-Assistant/Sound-Technician, München)
Klemens Brysch
(Dozent Züricher Hochschule der Künste)

Das Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren
und wird veranstaltet vom Amt für Kinder, Jugend und Familien - Kommunale Jugendarbeit BGL.

Unkostenbeitrag € 15,-, bitte vor Ort bar bezahlen !
Darin sind enthalten: Workshop, Unterbringung und Verpflegung.

Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt, die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet.

Ansprechpartner Jack G. Hruby, Phon 08682 7412 ,
und Kreisjugendpfleger Klemens Mayer, Phon 08651 77 33 10
Schriftliche Anmeldung bitte gleich einsenden an:
Amt für Kinder, Jugend u. Familien / Kommunale Jugendarbeit
Salzburger Strasse 64, 83435 Bad Reichenhall

 

DOKUMENTARFILM

fand statt vom Freitag 16. November 2007 bis Sonntag 18. November 2007
im Tagungshaus Schönhäusl in Berchtesgaden, Hanielstraße 12.

.Die Realität erzählt oft die spannendsten Geschichten!
Alles über das Thema Dokumentarfilm -
im Wechsel mit praktischen Übungen vor Ort.

                                        Seminarleitung Jack G. Hruby
               Fachreferenten: Dr. Wilma Kiener (Dokumentarfilmerin)
                                           Dieter Matzka (Kameramann)

Das Angebot richtete sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren
und wurde veranstaltet vom Amt für Kinder, Jugend und Familien -
Kommunale Jugendarbeit BGL.

Der Unkostenbeitrag betrug € 15,-
Darin waren enthalten: Workshop, Unterbringung und Verpflegung.
14 Teilnehmer nahmen dieses Superangebot wahr.
Ansprechpartner Jack G. Hruby, Phon 08682 7412 ,

 

       Im November 2006 fand statt:

WORKSHOP FÜR JUNGE FILMEMACHER
MIT DIETER MATZKA UND KLEMENS BRYSCH

Themenfinden, Geschichtenerzählen und Inszenieren
Von der Idee zum fertigen Film

Dieter Matzka arbeitete mit Hollywoodgrößen wie Robert Aldrich und Burt Lancaster. Er drehte Dokus mit und über Carlos Saura, Mikis Theodorakis und viele andere. Der bekannte Filmemacher Joseph Vilsmayer war sein früherer Assistent.

Klemens Brysch ist Dozent an der Hochschule Film und Fernsehen Potsdam - Babelsberg.

        ´   

   

Home