Startseite

BIRD DOG

 

Unter dem Decknamen BIRD DOG wurde 1948 in Deutschland die neue Währung Deutsche Mark eingeführt.

Karl, der Sohn eines Offiziers der Waffen-SS flieht aus dem von Russen besetzten Österreich
in die amerikanische Zone Deutschlands. Er überfällt mit seinem Bruder und zwei Freunden
im Frühjahr 1948 einen DM-Geldtransport und kommt durch die Übergabe
von geheimen deutschen militärtechnischen Unterlagen an die Amerikaner zu Freiheit und Wohlstand.
Der Fahrer des Geldtransporters verliert beim Überfall  seinen Freund und Begleiter,
gerät selbst unschuldig in Verdacht und wird zu einer langen Haftstrafe verurteilt.
Seine Versuche, die wahren Täter ihrer Strafe zuzuführen, bleiben erfolglos,
er greift zur Selbstjustiz und scheitert...

 

Bird Dog - eine Spielfilmplanung von Jack G. Hruby 2016, urheberrechtlich geschützt
Ausschnitt aus dem Treatment

Home